Sinit-Seminare


Das Institut SINIT wurde 1990 von Brigitte Schwitalla gegründet.

 

 

 

  Meine Angebote

  • Ausbildung in Suggestopädie (DGSL)
  • Train the Trainer
  • Zeitmanagement / Motivation / Selbst-Management
  • Einführung in NLP
  • Präsentation / Rhetorik
  • Firmeninterne Suggestopädische Intensiv-Sprachkurse
  • Englisch: Anfänger - Business Spezial

SINIT SEMINARE werden ausschließlich nach der Methode der Suggestopädie durchgefüht. Das bedeutet Lernen mit allen Sinnnen im gezielten Wechsel von Anspannung und Entspannung.

 

Unsere Trainerinnen und Trainer haben eine langjährige Trainingserfahrung, sowie fachliche und persönliche Kompetenz. Wir sind hochmotiviert und haben Spaß an der Sache. Alle Trainer/innen sind nach DGSL-Kriterien ausgewählt und zertifiziert..

DGSL e.V.: Deutsche Gesellschaft für suggestopädisches Lehren und Lernen e.V.

Was macht SINIT SEMINARE so effizient?

 

Kommunikationsfähigkeit hat oberste Priorität         

  • das Gelernte wird spielerisch umgesetzt         
  • es werden kreative Rede, Dialoge und Planspiele erstellt         

                    
Alle Lerntypen werden angesprochen         

  • visuell - auditiv- kinästhetisch         

                    
Der ganze Mensch wird mit allen Sinnen angesprochen     

  • die Teilnehmer entdecken ihren individuellen Lernweg   
  • das Vertrauen in die eigene Lernfähigkeit wird gestärkt         


Die Lerninhalte werden gehirngerecht vermittelt         

  • es werden geistige und körperliche Entspannungsübungen eingesetzt
  • der Lernstoff ist vielseitig vernetzt        
  • der Lernstoff wird im Langzeitgedächtnis verankert        
  • das unbewußte Lernpotential wird genutzt         

        
Das positive Lernklima steigert die Lernbereitschaft         

  • durch Lernfreude und Humor         
  • durch kooperative Arbeitsweisen und Spiele

 

Was ist anders in der Suggestopädie im Vergleich zu herkömmlichen Lehrmethoden?

  1. Sie erleichtert gehirngerechtes Lernen, weil beide Gehirnhälften in den Lern- und Arbeitsprozeß einbezogen werden.
  2. Sie spricht die verschiedenen Lerntypen gleichermaßen an.   
  3. Sie verankert den Lehrstoff über alle Sinneskanäle wie Sehen, Hören, Fühlen und über Selbsterfahren. 
  4. Sie beinhaltet spezielle Entspannungs- und Aktivierungsübungen.   
  5. Sie schafft eine besondere, lernfördernde Seminaratmosphäre und fördert die Teambildung. 
  6. Sie arbeitet viel mit Kleingruppen und praktischer Umsetzung des vorher Gelernten.   
  7. Sie fördert den Spaß am Lernen und steigert so die Motivation der Teilnehmer.